SEO lohnt sich, wenn…

  • Deine Website über die Suchmaschine nicht gefunden wird – bzw. nur über eine schlechte Platzierung innerhalb der organischen Suche verfügt.
  • Sich durch ein Relaunch Dein Google-Rankings verschlechtert hat.
  • Deine Online-Mitbewerber eine bessere Platzierung innerhalb von Suchsystemen (Google) haben.
  • Du kaum Zugriffe auf Deiner Website hast.

SEO mit workinteractive

Wir betreuen Dich bei allen Phasen der SEO-Optimierung und können dabei auf 20 Jahre Projekterfahrung zurückgreifen.

  • Die Abrechnung erfolgt auf ein vorher festgelegtes Budget.
  • Deine relevanten Inhalte werden findbar sowie sichtbar und dadurch bekommst Du mehr qualifizierte Nutzer.
  • Du bekommst Entscheidungsgrundlagen, wir füttern Dich mit monatliche Analysen und einem Maßnahmenkatalog zur Umsetzung.
  • Deine SEO-Prozesse werden kontinuierlich weiterentwickelt.
  • Du behältst den Überblick über die SEO-Aktivitäten mit unseren Reportings zu allen SEO-Maßnahmen.

>> Jetzt Strategie-Gespräch vereinbaren! << 
Sichere Dir jetzt ein kostenloses 1-stündiges Strategie-Gespräch mit mir und erhalte 
eine Übersicht und Orientierung im komplexen Online Marketing,
nach dem Gespräch hast Du eine konkrete Vorstellung, was Du als Nächstes tun musst.

Wissenswertes und Lösungsvorschläge zum Thema SEO und Suchmaschine

Was ist SEO?

SEO im Englischen Search Engine Optimization oder auf Deutsch Suchmaschinenoptimierung genannt – verbessert langfristig die Auffindbarkeit Deiner digitalen Inhalte innerhalb der Suchmaschinen (Google, Bing,…). SEO ist ein Teilgebiet des Suchmaschinenmarketing und umfasst einen Maßnahmenkatalog, der dazu dient innerhalb des organischen Suchmaschinenrankings, also in den unbezahlten Suchmaschinenergebnissen, langfristig eine bessere Platzierung zu erzielen.

Wie funktioniert eine Suchmaschine?

Suchmaschinen durchforsten jede öffentlich zugängliche Website, die im World Wide Web verfügbar ist. Hierbei erfasst eine Suchmaschine stetig neue oder veränderte Informationen. Dies funktioniert technisch über einen Crawler. Ein Crawler ist ein Konstrukt aus Hard- und Software, das systematisch und stetig im Internet nach neuen Datensätzen (Inhalten) sucht und diese innerhalb der Server speichert. Die gesammelten Informationen werden dann über das Benutzerinterface der Suchmaschine für jedermann zugänglich. Sucht man dann zum Beispiel über Google oder Bing nach einem bestimmten Begriff, dann sucht die Suchmaschine die Treffer und Verweise auf Webseiten heraus, die innerhalb des virtuelles Verzeichnisses zum eingegebenen Begriff verfügbar sind und relevant erscheinen.

Wie findet eine Suchmaschine ausgerechnet Deine Webseite?

Die Denkweise die Website ist online – meine neue Website ist jetzt verfügbar schließt nicht die Auffindbarkeit über die Suchmaschinen mit ein. Deine Website muss auch für die Suchmaschinen indexierbar sein. Achte darauf, dass die Seite frei von Indexierung-Sperren ist, wie zum Beispiel im META-ROBOTS TAG noindex oder einen Sperreintrag in der robots.txt hat.

Wie kommt man in eine Suchmaschine?

Irgendwann findet die Suchmaschine Deine Website und nimmt sie in den sogenannten Index auf. Oder und das ist der optimale Weg: man kann Google Zutritt zur Website gewähren und die Indexierung der eigenen Websiteinhalte gezielt steuern. Dies geschieht durch eine Anmeldung der Website bei Google SearchConsole. Dann weiß Google (schneller) das Deine Website existiert, hier kannst Du auch eine Sitemap Deiner Website hochladen. Zusätzlich müssen Wegweiser für Google im Hintergrund erschaffen werden (Backlinks), sodass der Google Algorithmus die Inhalte Deiner Website einordnen und interpretieren kann.

Warum wird meine Website über die Suchmaschine nicht gefunden?
  • Deine Webseiten wird von den Suchsystemen noch nicht aufgenommen, wegen mangelnder technischer Einstellungen oder null relevanten Inhalten und fehlender Empfehlungen von anderen Webseiten.
  • Andere Webseiten sind viel besser und drängen Deine Webseiten auf die hintersten Plätze.

Findbar & sichtbar werden – Auszug aus unseren Lösungen

  • Produktbeschreibungen werden besser ausgearbeitet, als die Deiner Online-Mitbewerber, dadurch steigt die Verweildauer der Nutzer, die Abbruchquote verringert und das Scrollverhalten verbessert sich, diese positiven Signale steigern das Ranking Deiner Webseiten.
  • Durch den Ausbau sogenannter problembezogener Landingpages, innerhalb derer „Nutzer-relevante Inhalte“ präsentiert werden, ziehst Du mehr Interessenten innerhalb der Suchsysteme auf die eigene Website.
Warum ist bei SEO eine kontinuierliche Vorgehensweise wichtig?

Vorgestern war ich in Google noch auf Position 2 – jetzt bin ich weg.. – die Aktualität der Inhalte ist ein weiterer Faktor. Präsentiert man keine neuen und relevanten Inhalte, kommt es vor, dass die Suchmaschine eine Website abstraft und die Auffindbarkeit zu einem bestimmten Thema gemindert wird. Denn der Website-Index lebt, wandelt sich, fällt und steigt mit dem eigenen Engagement und mit dem des Online-Mitbewerbers. Ist dieses Symptom aber einmal eingetroffen und die eigene Website wird nicht mehr gefunden, muss man sich das Vertrauen zurückgewinnen – hierfür gibt es mehrere Vorgehensweisen.

Was hat eine SEO optimierte Website, was meine Website nicht hat?

Wer Produkte oder Dienstleistungen nur in einem Halbsatz erwähnt, hat kaum eine Chance Reichweite über Suchmaschinen zu gewinnen. Um eine gute Position zu erreichen, benötigt man strukturierte, relevante und nutzerfreundliche Inhalte. Heißt konkret, man muss Themenseiten schaffen, die durch Inhaltsfülle zu einem bestimmten Thema glänzen und die Suchmaschine durch Qualität und Relevanz überzeugen. Zum einen braucht es hier bedarfsgerechte Texte, welche den Besucher zu Handlungen motivieren, die mit Synonymen jonglieren und durch relevante Terme/Keywords glänzen. Auch sollten eigene Inhalte natürlich besser, aber auch länger und relevanter sein, als die selbigen der direkten Positions-Mitbewerber innerhalb der Suchmaschine. Optische und strukturelle Präsentation der Inhalte ist im höchsten Maße beachtenswert. Daher empfiehlt es sich Inhalte auf Datenbasis durch einheitliche Strukturierung von zum Beispiel Überschriften, Unterüberschriften, Aufzählunglisten zu überarbeiten. Infografiken, Bilder, PDF-Downloads oder Videos unterstreichen die eigenen Inhalte und überzeugen Google in zusätzlicher Form.